Konferenz der Systeme

Konferenz der Systeme

Das Festival für elektronische Klänge in Bremerhaven

Werk
Bürgermeister-Smidt-Str. 218
27568 Bremerhaven


40 Künstlerinnen und Künstler
lokal, regional, national, international

Ein Haus als musikalischer Gesamtklangkosmos

Vieles ist im Fluss. Das tagesaktuelle Programm findet sich auf unserer Partnerseite Kreativer Aufbruch Bremerhaven

Das Programm:


Mi. 15.06.22

ab 10 Uhr Workshops für Schulen
ab 15 Uhr Workshops für Enthusiasten

19 Uhr Konzert Jonas Hummel
20 Uhr Konzert Jasmine Guffond
22 Uhr Lounge Jeff Özdemir

Do. 16.06.22

ab 10 Uhr Workshops für Schulen
ab 15 Uhr Workshops für Enthusiasten

19 Uhr Konzert UDK Berlin
20 Uhr Konzert Alberto de Campo
21 Uhr Konzert Earweego/Hannes Hoelzl
22 Uhr Lounge Jeff Özdemir,

Fr. 17.06.22

ab 10 Uhr Workshops für Schulen
ab 15 Uhr Workshops für Enthusiasten

19 Uhr Konzert UDK Berlin
20 Uhr Konzert Bruno Gola
21 Uhr Konzert Alexandra Cardenas
22 Uhr Lounge Rob Hardt Elektrified
24 Uhr Techno mit Ralf Petersen, Acid Tom, Galga, Ulenspiegel

Sa. 18.06.22

19 Uhr Konzert UDK Berlin
20 Uhr Konzert Echo Ho’s ZOON SLOWS
21 Uhr Operator X
ab 22 Uhr Lounge Jeff Özdemir,
ab 23 Uhr Techno mit Monopohl, Yrrwesen, Louis, DJ BoomBunny, der Baron

Tageskarte 20/10 €

Die Idee von Jens Carstensen und Jonas Hummel für ein kleines Flashlight auf die verschiedenen Genres der heutigen elektronischen Musikproduktion fiel auf fruchtbaren Boden. Sechs Monate später ist aus der initiativen Idee ein großes Festival geworden, dass Musiker:innen und Ensemble aus 3 Generationen musikalischer Praxis in der elektronischen Musikproduktion vereint: Von der Computer- und Synthesizermusik, über elektronische Bandkonzepte, interaktiven Installationen bis zum DJing. Hier wird Musik gelötet, programmiert und performt.

Unter der gemeinsamen Zielsetzung der elektronischen Musik in Bremerhaven Gehör zu verschaffen wurde zusammen mit Jan Braetsch und Niklas Piatkowski vom Kreativen Aufbrauch Bremerhaven ein Konzept für das WERK. – Embassy of Creators in der Bürger 218 entwickelt. Auf mehreren Etagen präsentieren sich in einer Galerie auf Zeit die verschiedenen Facetten der elektronischen Musik, die Bremerhaven zu bieten hat.

Die Macher des Festivals freuen sich über die Resonanz der Musikerkolleginnen und Kollegen, die ihnen für dieses Konzept entgegengebracht worden. Über 40 Künstlerinnen und Künstler werden sich von Mittwoch 15. Juni bis Samstag, 18. Juni im Werk elektronisch verschalten und das Haus in der Bürger in einen musikalischen Gesamtklangkosmos verwandeln.

Die Messe mit einem breitgefächerten Programm von Talk, Präsentation, Information und Mitmachaktionen.



Airbone Instruments mit Alberto de Campo, Isak Han

Die Liebhaber von Hardware Synthesizern organisieren eine Ausstellung. Die Projektgruppe „elektronische Musik“ der Berliner Musikhochschule UDK kommt mit einem öffentlichen Seminar unter Leitung von Hannes Hoelzl und Alberto de Campo. Es gibt Mitmachworkshops für Schülerinnen und Schüler im Rahmen der cooltour 2022 am Vormittag. Die Konferenz der Systeme schafft an allen Veranstaltungstagen ab Nachmittags die Gelegenheit, in die verschiedenen Ausformungen der elektronischen Musik einzutauchen und einen Überblick über die wachsende lokale Szene zu gewinnen.


Echo Ho


Hannes Hoelzl


Jasmine Guffond

Die an allen Veranstaltungstagen stattfindenden Konzerte und DJ Performances öffnen die Ohren dafür, was es in der Seestadt unter dem Begriff „Elektronische Musik“ zu entdecken gibt. Hier zeigt sich die Relevanz Bremerhavens als Kulturstandort für elektronische Musik. Das Programm umfasst u.a. internationale Avantgarde-Künstler:innen wie Echo Ho, Alexandra Cardenas, Jasmine Guffond und Bruno Gola, die Bremerhavener Szene, vertreten u.a. durch Operator X, Rob Hardt Electrified und Jeff Özdemir sowie weitere Künstler aus der Region Nord-West Deutschland, unter ihnen Yrrwesen, Monopohl und bohrmaschine privat. Ab ca. 23 Uhr geht das Programm am Freitag und Samstag in einen umfassenden Rave über. Die DJs an diesen Abenden sind u.a. ACID TOM und Galga.

Die Macher des Festivals freuen sich über die Resonanz der Musikerkolleginnen und Kollegen, die ihnen für dieses Konzept entgegengebracht wurden. Über 40 Künstlerinnen und Künstler werden sich von Mittwoch 15. Juni bis Samstag, 18. Juni im Werk elektronisch verschalten und das Haus in der Bürger in einen musikalischen Gesamtklangkosmos verwandeln.

Das Festival wird gefördert von klangpol – Netzwerk Neue Musik im Nordwesten, Unerhört-Verein für Neue Musik e.V., Abacus Electronics Nordenham und .kab Kreativer Aufbruch Bremerhaven. Unterstütztung kommt aus Mittel des Kulturamtes der Stadt Bremerhaven und aus dem EFRE-Programm über die BIS Bremerhaven.

Tageskarte 20/10 €

qtip

Author url : go to url

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.